http://www.enbw.com

Walheim
EnBW Kohlekraftwerk, 2008

Folmer erhält von der EnBW den Auftrag, eine 240 m lange und 7,50 m hohe Kaimauer zu gestalten.
Es soll eine Farb- und Formgebung gefunden werden, die auf die Umgebung eingeht, mit ihr korrespondiert, sich darüber hinaus aber auch als eigenständiges Kunstwerk behaupten kann.
Die Schwierigkeit dieses Auftrages lag neben dem extrem langgestreckten Format darin, dass die Mauer in einem 45 ° Neigungswinkel abfällt und am unteren Ende ein nur 1 m breiter begehbarer Streifen zur Verfügung steht. Treppenaufgänge unterteilen die Mauer in insgesamt 8 gleich große Abschnitte.
Der Künstler ist also gezwungen ein entsprechendes Gerüst zu bauen, das sowohl höhenverstellbar als