Deutung
Mit dem Begriff Paradies verbinden wir die jenseitige Welt, die noch frei von Leid und irdischen Unzulänglichkeiten ist. Der Mensch muss durch die Welt des Stofflichen, der körpergebunden Existenz hindurch und wird erst durch den Tod von seinem mühevollen Dasein befreit. Die Suche nach dem Paradies ist zugleich die Sehnsucht, alles Irdische hinter sich zu lassen. Die Verbindung mit dem Paradies ist eng mit der Wandlung der Abkehr vom Stofflichen verbunden. Erst durch das Befreien und Loslösen von irdischen Verkettungen ist der Weg frei für eine jenseitige Existenz.