Ludwigsburg
Kunstzentrum Karlskaserne, 2003

In Zusammenarbeit mit der Kunstschule „Labyrinth“ findet die Ausstellung „temporär“ im Kunstzentrum Karlskaserne in Ludwigsburg statt. Es entstehen über 100 Holzschnitte von der Baumoberfläche, die insgesamt dreimal komplett überarbeitet wird. Dabei kommen unterschiedliche Papiere und Druckverfahren zum Einsatz, die es Folmer ermöglichen, sowohl Ausschnitte als auch Gesamtansichten und Zustände zu drucken. Im Vordergrund steht für ihn der experimentelle Umgang mit einem ungewöhnlichen Druckstock und die Auseinandersetzung mit der öffentlichen Situation, unter der seine Drucke entstehen. Die Arbeiten sind durchweg Unikate. Ist ein Bearbeitungszustand ausreichend in Form von Drucken gesichert, entfernt Folmer Teile des Druckstocks, macht Zustandsdrucke und wiederholt diesen Vorgang so lange, bis am Ende die Baumoberfläche wieder völlig geglättet ist.